Simon Geschke- Daumen hoch für kids-tour


Simon Geschke und 2. CEO Hans-Günter Päske vom Veranstalter und Ausrichter Wheel Divas e.V.
Simon Geschke und 2.CEO Hans-Günter Päske | Veranstalter und Ausrichter Wheel Divas e.V.

2.CEO Wheel Divas Cycling Team Päske traf sich Mittwoch zu später Stunde mit Simon Geschke. "Berliner?" fragte er Päske, "höre ick". Geschke nahm wie Päske `s Wheel Divas am Innenstadtkriterium Wels teil


Nach Max Schachmann, Geraint Thomas nun ein Daumen hoch von Geschke für unseren Nachwuchs und die Internationale kids-tour. Es bedurfte keiner Überlegung. Der Berliner Geschke wünschte uns viel Erfolg.



Anders das Deutche Radsport- Establishment.

Das tut nichts, jedenfalls für die Kinder weiter nichts. Die Männer wursteln weiter, suchen ehtisch- moralisch saubere Wege, statt den Erfolg. Befindlich Allen "Strassenfachwart" Jörg Wittmann zwei Männer und und alle anderen vom gesamten BDR


Über den Sachstand hatte ich ja bereits berichtet. Sowohl beim Veranstalter Wheel Divas e.V. als auch bei mir türmen sich die Anfragen. Wheel Divas- Fahrerin Stefanie Paul selbst aktiv an den Vorbereitungen zur Reise ihrer kids von Hannover nach Berlin schwillt der Kopf . Oder wie erkläre ich den kids, dass weniger als 10 Männer hunderten von Teilnehmern den Zugang zur weltweit bekanntesten Kinder- und einzige Berliner Etappenfahrt verhindern? Kann man das Kindern tatsächlich erzählen, dass der Pressewart Ralph Wittmann öffentlich erklärte, die


KIDS-TOUR könne nur stattfinden, wenn die KIDS-TOUR nicht mehr KIDS-TOUR heisst?

International kids-tour Berlin 2013 , 3. Stage, Road Race, U13, 21 km, U15, 42 km, Mehrow, Krummenseer Weg : © Arne Mill - frontalvision.com
International Kids Tour Berlin 2013 , 3. Stage, Road Race, U13, 21 km, U15, 42 km, Mehrow, Krummenseer Weg

So geht Radsport in Deutschland. Alle Zahlen sind rückläufig. In der freien Wirtschaft wäre das unmöglich. MIt "ich mische mich nicht ein, ich sage nichts, ich ducke mich ab", werden wir sehr, sehr erfolglich?

Wie Radsport im Ausland geht, konnte Päske | Wheel Divas bei seinen jüngsten Rennen in der Slowakei, Ungarn, Graz und nun Wels fühlen und erleben. Ein solches Schmierentheater zumal bei Kindern dort unvorstellbar.


Wenn alle Beteiligten Ihre Meinung eine Stimme geben würden, kann es funktionieren. Macht Druck für die und Eure Kinder ! Ruft an, schreibt an den BDR und den BRV.


Nun einstweilen genug.


Schenkt man einem Esel zu viel Aufmerksamkeit,

denkt er mit der Zeit er sei ein Rennpferd.


Wenn Ihr Fragen habt, wendet Euch an mich. Wünscht mir und Euch Glück und den Konfronatinären moralische Einsicht.


Eurer Michael Lemke.


Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Senatskanzlei Berlin

Landessportbund Berlin e. V.

rad-net


Kompentenz kommt zu Kompetenz.








281 Ansichten